Fünf Gründe für einen Bungalow – Die Renaissance einer Bauweise

Als Bungalow bezeichnet man allgemein man allgemein eingeschossige Häuser mit Walmdach und einem L-förmigen Grundriss. Inzwischen gibt es aber viele Variationen; vom Grundriss bis zum Dach. Nachdem der Bungalow in den 1970er Jahren einen echten Boom erlebt hat, feiert er heute seine Renaissance. Neben der klassischen Bauweise finden sich mittlerweile viele ausgefallene und individuelle Entwürfe. Für die meisten Bauherren ist vor allem die Barrierefreiheit ausschlaggebend bei der Entscheidung für einen Bungalow. Die kultige Bauart bietet aber auch andere Vorteile. Im Folgendem haben wir fünf Gründe für die Bungalow-Bauweise zusammengefasst.

1. Die Barrierefreiheit

Der größte Vorteil des Bungalows ist wahrscheinlich seine Barrierefreiheit. Hierdurch bietet der Bau für die Generation 50 plus oder Menschen mit einer Gehbehinderung große Vorteile. Dabei müssen Bauherren immer auf großzügig bemessene Räume und offene Durchgänge ohne Schwellen achten. Aber auch Familien können von dem eingeschossigen Wohnhaus profitieren. Durch den Verzicht auf Treppen und einzelne Stufen, fällt das Hinauf- oder Hinuntertragen, von beispielsweise Wäsche oder Kleinkindern, weg. Insgesamt erhöht sich so die Lebensqualität der Bewohner. Ein Bungalow eignet sich außerdem perfekt als Mehrgenerationenhaus.

bungalow-150-erdgeschoss-grundriss Kopie

2. Freie Raumanordnung

Da in einem Bungalow beim Setzen der Wände weniger Rücksicht auf die Statik genommen werden muss, ist die Position der Innenräume frei wählbar und nach Belieben immer wieder neu zu gestalten. Infolgedessen entstehen intelligente Raumlösungen und eine ganz individuelle Anordnung, die ebenfalls den Ansprüchen moderner, offener Raumkonzepte entsprechen kann.

3. Lichtdurchflutete Wohnräume

Durch die ebenerdige Bauweise sind bei einem Bungalow viele bodentiefe Fenster und Gartenzugänge möglich. Auch der Einbau einer Fensterfront ist durchaus denkbar. So entstehen schöne helle Räume mit einem ganz besonderen Wohnflair. Durch die Ausrichtung großer Fenster in Richtung Süden kann außerdem in der kalten Jahreszeit die Heizwirkung der Wintersonne genutzt werden.

4. Zugang zum Garten

Mit einer U-Bauweise umrahmt das Eigenheim eine schöne Wohlfühlterrasse im Mittelpunkt des Gebäudes. Der Einbau von Zugängen in den Gartenbereich ist in allen Räumen möglich. So können die Bewohner direkt vom Schlaf-, Wohn- oder Esszimmer in den Außenbereich gelangen. Gerade Gartenfreunde kommen da auf ihre Kosten.

bungalow-110-aussenansicht-mit-terrasse

5. Wohnkomfort durch zentrale Wohnfläche

Absoluter Pluspunkt für die Bungalow-Bauweise ist neben den schon genannten, seine zentrale Wohnfläche. Das Leben findet auf einer Ebene statt. Das sorgt nicht nur für eine ganz neue Art des Familienzusammenlebens, sondern ist einfach praktisch. Die Wege sind kurz und die verschiedenen Bereiche im Haus sind schnell erreicht.

Heute haben die Bungalows nicht mehr viel gemein mit den einfachen Ferienhäusern von früher. Moderne Bungalows zeichnen sich durch ihre individuelle und innovative Bauweise aus. Die ebenerdigen Wohnhäuser sind ideal für Familien, die ältere Generation oder gehbehinderte Menschen. Dieser Baustil ist heute wieder absolut zeitgemäß.

Unsere Rötzer-Experten stehen Ihnen bei jedem Schritt zum Eigenheim mit  jahrelangen Erfahrung und Fachwissen zur Seite.