Das Großprojekt von Familie Floer: Hausbau mit Ziegel-Element-Bauweise in Glonn

Wer träumt ihn nicht – den Traum vom eigenen Haus? Familie Floer wartete nicht länger und verwirklichte im Herbst 2011 ihren Lebenstraum vom eigenen Zuhause. Das dritte Kind war bereits in Planung und Bauzinsen standen günstig. Deshalb zögerte die Großfamilie nicht lange und kaufte ein schönes Grundstück in einem Neubaugebiet im Münchner Umland. Der Plan war es, groß zu bauen. Auf knapp 300 qm Wohnfläche durfte es an nichts fehlen:

  • Elternschlafzimmer
  • Elternbad
  • drei Kinderzimmer
  • Kinderbad
  • Büro
  • Wohn- und Essbereich
  • Küche
  • Einliegerwohnung für die Schwiegermutter

Auswahl des Bauträgers

Nach zähen Verhandlungen mit dem Bankberater waren die Darlehensverträge endlich unterschrieben. Somit konnte die Suche nach einem geeigneten Bauträger beginnen. Das Ehepaar Floer besichtigte einige Musterhäuser und verglich viele verschiedene Angebote miteinander. Schließlich bekamen sie den entscheidenden Tipp von Bekannten und landeten so bei dem Ziegel-Element-Haus-Hersteller Rötzer. Sofort waren sie überzeugt von dem „Rundum-sorglos-Paket“ zum Festpreis: Ein Massivziegelbauhaus bei einer garantierten Fertigstellung innerhalb von 16 Wochen inklusive Architektenplanung. Zwar lag der Endpreis etwas höher als bei der Konkurrenz, aber das wertbeständige Massivziegelbauhaus überzeugte durch seine Qualität.

Eingangsseite-ziegel-element-haus-in-muenchen

Bemusterungstermin in Rötz

Schnell waren die Verträge unterzeichnet und Familie Floer folgte der Einladung des Bauträgers zu einem Bemusterungstermin. Auf Kosten der Firma Rötzer-Ziegel-Element-Haus wurde die Familie in Rötz für eineinhalb Tage untergebracht und verpflegt. Dort fand eine kritische Durchsicht der Baupläne statt. In Zusammenarbeit mit einem Mitarbeiter erstellten sie einen Werkplan inklusive Elektrobemusterung und wählten alle Elemente des neuen Eigenheims aus. Besonders überrascht waren die Bauherren über die großen Marken, die Rötzer im Standardprogramm führte. Nach vielen kritischen Nachfragen und fairen Hinweisen zu anfallenden Mehrkosten beim Hausbau trat die Familie erleichtert und mit einem guten Gefühl die Heimreise an.

Los geht’s mit dem Hausbau

Im März 2012 ging der Hausbau nach einer langen Frostphase endlich los. Ein langjähriges Vertragsunternehmen der Firma Rötzer-Ziegel-Element-Haus übernahm den Guss der Bodenplatte. Anschließend folgte der spannendste Teil des Baus, die Anlieferung der Rohbau-Ziegel-Elemente. Mit einem 40-Tonnen-Kran ließ ein eingespieltes Team die Elemente von einem Tieflader heben und verklebte diese mit einem Spezialmörtel in Windeseile miteinander. Stahlstangen fixierten die einzelnen Teile. Die Nachbarn staunten nicht schlecht, als auf einmal innerhalb von zwei Tagen das Erdgeschoss und die Erdgeschossdecke fertiggestellt waren. Anschließend ging es ohne großen Leerlauf weiter mit Dachaufbau und Dacheindeckung, Rohinstallation, Estrichlegung und Trockenbau. Und schon stand das Ziegel-Element-Haus.

Alle Bauarbeiter erledigten ihre Aufgaben hoch professionell und zu vollster Zufriedenheit der Bauherren. Auch der Bauleiter stand der Familie während der gesamten Bauzeit mit Rat und Tat zur Seite. Aus intensiven Gesprächen auf der Baustelle und einer umfassenden Beratung entstand eine wunderbare Hausbau-Freundschaft.

familie-floer-hausbau-mit-roetzer-ziegel-element-haus-ansicht-nordseite

Übergabe des Eigenheims

Die gesamte Bauzeit verlief ohne große Probleme. Bereits Anfang Juli 2012 fand die Hausübergabe statt. Nach Klärung aller offenen Fragen zogen die frischgebackenen Hausbesitzer in ihr neues Zuhause ein. Familie Floer fühlt sich rundum wohl in ihrem hochwertigen, individuellen und absolut wertbeständigen Massivziegelhaus und würde auf unsere Nachfrage jederzeit wieder mit Rötzer bauen.