Energiesparend Bauen: Die Ziegel-Klima-Decke und DuplexTherm-Ziegel-Wand von Rötzer

Die Planung des zukünftigen Eigenheims ist eine elementare Phase, in der sich Bauherren vielen Fragen stellen müssen. Darunter befinden sich auch einige Posten, welche die Energieeffizienz betreffen.

Welche Heizungsarten gibt es? Welche davon passt zu meinem Haus? Wie lässt sich am cleversten Energie sparen? Und welche Kosten kommen bei diesen Maßnahmen auf mich zu?

Bei der Ziegel-Element-Bauweise gibt es mehrere Möglichkeiten, mit denen Bauherren ihr Eigenheim extrem energiesparend gestalten können. Sparsames und effizientes Heizen geht immer mit einer guten Wärmedämmung einher. Dies leistet die Rötzer DuplexTherm-Ziegel-Wand und bietet zudem eine gute Schallisolierung für noch mehr Komfort. In Kombination mit der Rötzer Ziegel-Klima-Decke, die höchst effizient wärmen und auch kühlen kann, wird das neue Eigenheim zu einem echten Energiesparhaus!

Das macht die Rötzer Ziegel-Klima-Decke zum Energie-Sparer! 

Mit der Ziegel-Klima-Decke wird Bauen in Zukunft noch energiesparender und gesünder. Sie vereint die Vorzüge des gebrannten Ziegels mit dem Prinzip natürlicher Wärmestrahlung und stiller Kühlung. Die spezielle Decke verströmt Strahlungsenergie, diese erzeugt erst Wärme, wenn sie auf einen Körper trifft. Somit entsteht keine Konvektionswärme! Das ist vor allem für Allergiker wichtig, denn Konvektionswärme bewegt sich im Raum immer wieder auf und ab; dadurch wird nicht nur die Luft ausgetrocknet, sondern auch Staub aufgewirbelt.

So funktioniert das Heizen und Kühlen mit Ziegel-Klima-Decke

In der Decke sind Rohre verlegt, die mit warmem Wasser gefüllt sind. Dadurch strahlt die Decke langsam und gleichmäßig Wärme ab. Ziel ist es nicht, die Lufttemperatur im Raum zu erhöhen sondern die Temperatur der im Raum befindlichen Personen und Gegenstände.

roetzer-ziegel-element-haus-klima-decke-heizfall

Die Oberflächentemperaturen bei Räumen mit Klima-Decke liegen um die 23°C – die gefühlte Temperatur liegt allerdings meist um ca. 3°C höher. Zudem führt die kaum stattfindende Luftbewegung und das geringe Temperaturgefälle (max. 2°C zwischen Decke und Boden) dazu, dass in Räumen mit Ziegel-Klima-Decke weniger geheizt werden muss.

Rötzer Experten-Tipp: Jedes einzelne °C spart ca. 6% Energiekosten ein. Bei 2° bis 3°C weniger handelt es sich schon um eine Energieersparnis von 18%!

roetzer-ziegel-element-haus-klima-decke-kaeltefall

Auch die Kühlung im Sommer wird mit der Ziegel-Klima-Decke einfach und effizient. Die warme Luft steigt nach oben und erwärmt das 18°C warme Wasser, welches sich in den Decken-Leitungen befindet. Mit dem Abführen des erwärmten Wassers durch die Wärmepumpe und dem Nachlaufen kälteren Wassers, wird der Raum kontinuierlich gekühlt. Außerdem wird die Wärme dort abgezogen, wo sie am intensivsten ist – an der Decke. So wird der Raum langsam ohne Luftbewegung gekühlt. Ohne eine Klimaanlage einsetzen zu müssen können Räume so konstant auf 21°C gehalten werden, selbst bei einer Außentemperatur von über 40°C im Hochsommer.

Ihre Vorteile

  • Heizen und Kühlen in einem System
  • Energie und Kosten sparen
  • Naturnahe milde Strahlungswärme
  • Optimale Temperaturen und angenehmes Raumklima
  • Kurze Reaktionszeit
  • Größtmögliche Hygiene durch kaum vorhandene Luftbewegung
  • Keine störenden Geräusche und keine Zugluft

Energie sparen mit der DuplexTherm-Ziegel-Wand von Rötzer

In Kombinationen mit der DuplexTherm-Ziegel-Wand können Bauherren in Zukunft noch mehr Energie sparen. Die DuplexTherm-Ziegel-Wand vereint effektive Wärmeisolierungseigenschaften konventioneller Systeme mit hoher Widerstandsfähigkeit sowie Langlebigkeit. Dies liegt nicht zuletzt auch an dem naturnahen Baustoff Ziegel, der mit seiner hervorragenden Fähigkeiten der Feuchteregulation und dem hohen Maß an Wärmespeichervermögen überzeugt.

Als Dämmstoff dient Perlitgestein. Das reine Naturprodukt vulkanischen Ursprungs kann im Gegensatz zu synthetischen Dämmstoffen bei einem eventuellen späteren Abriss des Gebäudes ganz einfach zusammen mit dem Bauschutt entsorgt werden. Durch die Kombination der Wärmedämmfassade POROTON®-WDF® mit der werkseigenen Ziegel-Element-Wand bietet die DuplexTherm-Ziegel-Wand einen schlanken Wandaufbau von nur 36,5 cm mit sicherem Putz und optimalem Schutz vor äußeren Einflüssen.

Die DuplexTherm-Ziegel-Wand vereint Wärmedämmung mit Schallschutz

Auch der Schallschutz spielt beim Hausbau eine wichtige Rolle, denn eine gute Schallisolierung wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden der Bewohner aus. Gerade beim Bau von Reihen- und Mehrfamilienhäusern ist ein guter Lärmschutz wichtig.

Da Schallschutz und Wärmedämmung nach zwei grundsätzlich verschiedenen Verfahren verlangen, stellt die Kombination oft ein Problem dar. Für einen optimalen Schallschutz benötigt man ein Material, welches eine hohe Dichte aufweist, für die Wärmedämmung jedoch genau das Gegenteil, nämlich Baustoffe mit einer geringen Dichte und einem hohen Luftanteil. Die DuplexTherm-Ziegel-Wand bietet Abhilfe in diesem Dilemma. Das Besondere ist die Kombination von Ziegel mit Perlitgestein. Durch ihre bauphysikalischen Eigenschaften bietet die DuplexTherm-Ziegel-Wand effektiven Wärmeschutz im Winter, schützt im Sommer die Innenräume vor Überhitzung und kann zusätzlich mit einer hervorragenden Schalldämmung überzeugen.

Ihre Vorteile

  • Baulicher Brandschutz ist gewährleistet
  • Natürlicher Feuchteschutz
  • Effektiver Hitzeschutz im Sommer und ausgezeichneter Kälteschutz im Winter
  • Verwendung von antiallergischen Baustoffen und natürlichen Rohstoffen
  • Wirksamer Schallschutz
  • Sorgt für behagliches Raumklima
  • Langlebigkeit und Wertbeständigkeit
  • Recycelbar
  • Hohe Widerstandsfähigkeit
  • Ausgezeichneter Schutz vor witterungsbedingten und mechanischen Einflüssen