Wellness-Oase im eigenen Garten: Ein Ort des Wohlfühlens und der Entspannung

Endlich steht das neue Eigenheim, nur der Garten gleicht noch einer Baustelle. Den meisten Bauherren wäre es am liebsten auch den Garten ohne viel Aufwand und in kürzester Zeit anzulegen. Doch wer seine eigene Wellness-Oase schaffen will, braucht einiges an Zeit und Energie. Aber am Ende lohnt sich die Mühe auf jeden Fall. Denn nirgendwo lässt es sich besser entspannen als im eigenen Zuhause. Jeder kann seine Oase der Ruhe nach den eigenen Wünschen gestalten. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Hier ein paar Tipps für die Gestaltung eines Gartens, der zum Träumen einlädt:

Erste Ideen und Planung des Traumgartens

Genau wie beim Hausbau lohnt sich auch beim Anlegen des Gartens eine gründliche Planung. Der Zeitaufwand dabei ist nicht zu unterschätzen. Wer die Planung selbst in die Hand nimmt, sollte zuerst eine Bestandsaufnahme durchführen. Planen sie genau und bringen Sie Ihre Ideen aufs Papier. Aus dem Grundrissplan des Grundstücks können die wichtigsten Maße entnommen werden. Anschließend wird eine Wunschliste verfasst, in der alle Gartenelementen aufgelistet sind, die im neuen Traumgarten nicht fehlen dürfen. Je nach Wichtigkeit werden die Elemente in einer Skizze platziert. Steht der erste Entwurf, kann die Detailplanung losgehen. Ebenso wird der Stil des Gartens in dieser Phase festgelegt. Abschließend müssen nur noch die richtigen Materialien ausgewählt werden.

Grüne Atmosphäre durch Blumen und Pflanzen

Das wichtigste und aufwendigste Detail in der Planung des Gartens ist die Auswahl der Pflanzen. Farbenfrohe Pflanzen sind das Herzstück eines Gartens und eine Wohltat für die Sinne. Bevor die Entscheidung fällt, ist es erforderlich die Lichtverhältnisse genau zu analysieren. Für jeden Standort gibt es eine passende Pflanze. Wer Blütezeit und Laubfarben miteinander kombiniert, dessen Garten erstrahlt in jeder Jahreszeit im bunten Glanz.

Das Magazin „Mein schöner Garten“ gibt noch ein paar Tipps für die richtige Auswahl von Pflanzen. Wer sich für pflegeleichte Pflanzen entscheidet, kann die Blütenvielfalt ohne großen Aufwand genießen.

Obendrein darf ein Kräutergarten mit einer Vielfalt an Kräutern und Heilpflanzen in einem Wellness-Garten nicht fehlen. Wer selbst anpflanzt kann sicher sein, dass immer gesunde Kräuter zum Kochen im Haus zu finden sind. Durch die Ausströmung des Duftes sorgt diese Ecke des Gartens für eine wahre Freude der Sinne. 

sitzecke-im-garten-mit-sichtschutz

Sichtschutz im Garten – Privatsphäre schaffen

Damit der eigene Garten auch zur Entspannung dient, ist es wichtig einen ausreichenden Sichtschutz nach außen zu schaffen. Neugierige Blicke der Nachbarn sind im eigenenRückzugsort unerwünscht. Für einen natürlichen Sichtschutz kann eine besonders dicht gepflanzte Hecke sorgen. Ebenso gut eignen sich Kletterpflanzen, diese wachsen sehr schnell und verzaubern mit ihrer tollen Blütenpracht. Aber auch eine Mauer oder ein Zaun kann optisch gut in Szene gesetzt werden. Verwendet man natürliche Materialien wie Holz und Stein fügen sich die Elemente besonders harmonisch in die Umgebung ein. Jedoch sollte man bei der Auswahl der Materialien auch von vornherein den nötigen Pflegeaufwand bedenken und den Sichtschutz für den eigenen Garten an die persönlichen Bedürfnisse anpassen.

Lieblingsplatz im Garten

Rückzugsorte vermitteln ein Gefühl der Geborgenheit. Bei der Planung des Gartens sollten genügend Ruheplätze geschaffen werden. Eine alte Holzbank neben dem Kräutergarten lädt zum Verweilen ein. Aber auch eine Sonnenliege mitten im Grünen oder eine Hängematte zwischen zwei Bäumen biete eine schöne Möglichkeit die Anstrengungen der letzten Tage zu vergessen. Zum Mittelpunkt der Erholung wird die Terrasse. Hier kann man sein Frühstück genießen, ein Sonnenbad nehmen oder in Ruhe ein Buch lesen. Dieser Platz sollte ausreichend vor Sonne und Wind geschützt sein.

der-garten-als-wellness-oase-teich-mit-bepflanzung

Wasser als Ort der Ruhe und Gelassenheit

Wasser hat auf viele Menschen eine beruhigende Wirkung. Deshalb darf Wasser auf keinen Fall in der eigenen Wellness-Oase fehlen. Es gibt viele Möglichkeiten Wasserelemente in den Garten zu integrieren. Welche am besten geeignet ist, ist abhängig von Budget, Umfeld und den eigenen Vorlieben. Die praktischste Variante wäre der klassische Gartenteich. Natürlich angelegt spiegelt der Gartenteich die Verbindung zwischen Mensch und Natur wieder. Vor allem im Sommer dient der Teich als natürliches Biotop für Pflanzen und Tiere. Wer es etwas luxuriöser haben will, kann sich seine eigene Wellness-Oase mit Pool und Außensauna erschaffen. Aber auch schon ein kleiner Brunnen sorgt für eine friedliche Stimmung. Durch das sanfte Plätschern des Wassers rückt der hektische Alltag in weite Ferne.

Wellness-Oase für Körper, Geist und Seele

Wer sich seinen eigenen Traum von einer Wellness-Oase im eigenen Garten erfüllt, sollte genau wissen was er will. Denn nur mit einem klaren Ziel, wird das Wohlfühl-Paradies perfekt. Sie haben nun die Chance sich Ihren eigenen Ort der Entspannung zu schaffen, eine Oase für Körper, Geist und Seele.